„Orientierung im Meer – Sensorische Leistungen mariner Säugetiere“

Informationen im Rahmen der Bionik-Ausstellung im ZUK

Wie orientieren sich eigentlich marine Säugetiere? Und wie jagen sie ihre Beute, wenn die Sichtweite unter Wasser stark eingeschränkt ist. In aktuellen Untersuchungen wurde nach unbekannten sensorischen Systemen gesucht. Ebenso versuchte man die Integration von multimodalen Informationen zu erklären. Durch diesen Ansatz konnten zwei bis dahin bei Meeressäugern unbekannte Systeme charakterisiert werden: Ähnlich zum Seitenlinien-Organ der Fische repräsentieren die Seehund-Vibrissen ein hydrodynamisches Rezeptorsystem.

Der Flussdelphin Sotalia fluviatilis ist in der Lage schwache elektrische Felder wahrzunehmen. Weiterhin konnten die sensorischen Leistungen beim Richtungshören unter Wasser sowie das Riechen und Schmecken relevanter chemischer Gradienten beschrieben werden.
Diese sensorischen Lösungen bergen vielfach das Potenzial im bionischen Sinn auf technische Systeme übertragbar zu sein.

Referent:
PD Dr. Guido Dehnhard
Ruhr-Universität Bochum

Wann: 18.30 bis 19.30 Uhr

Zur Veranstaltung:
[+] "Inspiration Natur - Patentwerkstatt Bionik"

Veranstaltungsort:
[+] Das Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück

Seehund

Medien & Infos