Online-Tagung „Evidenzbasierter Fledermausschutz bei Windkraftvorhaben“

Donnerstag, 15. April 2021, 08.45 Uhr – 17.30 Uhr

Der Ausbau der Windenergieproduktion in Deutschland und weltweit stellt aufgrund der einhergehenden Habitatdegradierung und des erhöhten Kollisionsrisikos von Fledermäusen an Windenergieanlagen ein ungelöstes Grün-Grün-Dilemma dar. Nur durch eine wirksame Umsetzung des bestehenden gesetzlichen Regelwerks sowie über eine präzise Erfassung der Fledermausaktivität in der Risikozone von Anlagen lässt sich der Schutz dieser gefährdeten Tiergruppe an Windenergieanlagen nachhaltig verbessern. Auf der Fachtagung "Evidenzbasierter Fledermausschutz bei Windkraftvorhaben" werden die aktuellen Forschungsergebnisse einiger Großprojekte im Konfliktfeld Fledermaus-Windenergie vorgestellt. Zudem wird über neue technische Möglichkeiten der Fledermauserfassung an Windkraftanlagen berichtet und diskutiert. Die Online-Fachveranstaltung ist an Gutachter/innen, Behördenvertreter/innen, Ehrenamtler/innen, Vertreter/innen von Windenergieunternehmen und Naturschutzverbänden, Wissenschaftler/innen und interessierte Laien gerichtet.

Das aktuelle Programm der Fachveranstaltung sowie weitere Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW). Weitere Informationen zum Thema Fledermausschutz gibt es auf www.batlab.de.

 

Stand: 20.01.2021

Logo des Leibniz-Instituts fĂŒr Zoo- und Wildtierforschung (IZW)