mundraub – Ein innovativer Kommunikationsansatz zur Identifizierung, Erhaltung und Nutzung alter ObstbaumbestĂ€nde im öffentlichen Raum

Am Mittwoch, den 16. Mai 2012 fĂ€llt im Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation OsnabrĂŒck der Startschuss fĂŒr das bundesweite Pilotprojekt „mundraub - Ein innovativer Kommunikationsansatz zur Identifizierung, Erhaltung und Nutzung alter ObstbaumbestĂ€nde im öffentlichen Raum“. Einzigartig, weil wir Sie - Privatleute, Unternehmer, Kommunen, Schulklassen und Vereinsmitglieder entlang des Hase-Ems-Radweges - einbinden wollen.
Programm und weitere Infos

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen erarbeiten, wie wir die heimischen Apfel-, Birnen und KirschbĂ€ume erhalten, pflegen und natĂŒrlich auch nutzen können! Die Macher hinter www.mundraub.org und der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal www.hasetal.de sind eine fruchtvolle Partnerschaft eingegangen.

Das Projekt wird maßgeblich von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in OsnabrĂŒck gefördert.Werden Sie ehrenamtlicher Obstbaumpate, sorgen Sie dafĂŒr, dass Ihr Baum wĂ€chst, gedeiht und Ihnen saftige FrĂŒchte schenkt. Gleichzeitig engagieren Sie sich damit fĂŒr die Natur und gestalten das Landschaftsbild aktiv mit. Gefragt sind alle,die Freude an der Natur haben, etwas ĂŒber Baumpflege lernen möchten und denen ihre Umwelt am Herzen liegt.

Ziehen Sie gemeinsam an einem Strang mit uns. Helfen Sie mit, in Ihrer Region soziale, ökologische und auch touristische Werte zu schaffen. Und nicht zuletzt besagt doch auch der Volksmund, dass man einmal im Leben einen Baum pflanzen sollte.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Melden Sie sich per Mail info@hasetal.de oder telefonisch unter 05432 – 599 599 an.

Mehr zum Projekt finden Sie auf http://www.mundraub.org/hasetal/ und dem Programm anbei.

Die Teilnahme ist kostenlos! Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 14.05.2012.