Familiennachmittag am Westerberg

Sonntag, 19. Juni, 13 bis 17 Uhr - Ausstellungs- und FĂŒhrungsprogramm zu Klimaschutz und Bionik

Das Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und der Botanische Garten der UniversitĂ€t OsnabrĂŒck laden im Rahmen des „3 Berge“ Projektes zu einem Aktionsprogramm rund um die Themen Klimawandel, Biologische Vielfalt und Bionik ein. In der interaktiven Ausstellung „Klimawerkstatt. Umweltexperimente fĂŒr Zukunftsforscher“ können die Besucher den Ursachen des Klimawandels auf den Grund gehen und spielerisch herausfinden, welche LösungsansĂ€tze es heute schon gibt und was jeder Einzelne fĂŒr den Klimaschutz tun kann. Neben Energieeffizienz spielt hier auch das Thema Artenschutz eine wichtige Rolle. In SonderfĂŒhrungen und Experimenten erfahren die Besucher mehr ĂŒber die ZusammenhĂ€nge zwischen persönlichem Energieverbrauch, Kohlendioxid-Ausstoß und Klimawandel.

Welchen Wert die Arten beinhalten, wird im Botanischen Garten mit der Ausstellung „Was die Technik von Pflanzen lernen kann – Bionik in Botanischen GĂ€rten“ verdeutlicht. Zahlreiche Pflanzenarten standen Pate bei der Entwicklung technischer Innovationen. Weiterhin bietet die GrĂŒne Schule an verschiedenen Stationen im Botanischen Garten Experimente und Aktionen an, die verdeutlichen, dass die Natur nicht nur als Ideengeber interessant ist, sondern nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energie liefert. Wer an der Wissensrallye durch den Botanischen Garten und die Ausstellung „Klimawerkstatt“ teilnimmt, auf den warten spannende Fragen und eine Überraschung. Weitere Informationen zum Hören und Lesen bieten die 3 Berge GPS-Guides, die an beiden Institutionen ausgeliehen werden können. Zur StĂ€rkung werden Kuchen und GetrĂ€nke angeboten. Der Eintritt ist frei.

Unter der Dachmarke „3 Berge“ haben sich acht Umweltbildungsinstitutionen am Piesberg, Westerberg und Schölerberg zusammengeschlossen. Mit ihren vielfĂ€ltigen Angeboten zum Anfassen und Experimentieren machen sie nicht nur Lust auf Natur, sondern schlagen einen Bogen von umweltrelevanten Themen wie Flora und Fauna, ĂŒber Landschaft und Geschichte bis hin zu Energie und Technikentwicklung.

FĂŒhrungen Ausstellung „Klimawerkstatt“ mit Experimenten an den Ausstellungsstationen (ZUK): 13 Uhr, 15 Uhr
Sonderprogramm zum Thema BiodiversitĂ€t in der „Klimawerkstatt“: Vielfalt der heimischen Amphibienwelt hautnah entdecken, 13 bis 17 Uhr
FĂŒhrungen Botanischer Garten unter Einbeziehung der aktuellen Bionik-Ausstellung: 13 Uhr, 15 Uhr
Experimente Botanischer Garten: 13 bis 17 Uhr an den einzelnen Stationen


Welche Arten sind bedroht, welche werden ĂŒberleben? Beim "Offenen Sonntag" in der "Klimawerkstatt" können die Besucher in FĂŒhrungen und einer Wissensrallye herausfinden, wie Klimawandel und Biologische Vielfalt zusammenhĂ€ngen.