#DBUdigital Online Salon „Kommunaler Klimaschutz und Corona – Durchstarten trotz neuer Herausforderungen!“

Montag, 7. September 2020, 14.00 - 15.30 Uhr

In den letzten Jahren ist der Klimaschutz immer stärker ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit gerückt. Laut DBU-Umweltmonitor wünschen sich zukünftig über 90% der Befragten eine stärkere Rolle der Wissenschaft. Politik sollte besser beraten und die Öffentlichkeit besser informiert werden. Die aktuell unverändert ansteigenden Treibhausgasemissionen verlangen nach raschen, ambitionierten Zielsetzungen und umfassenden Handlungen. Gerade Städte, Gemeinden und Kreise können hier aktiv werden. Sie haben Planungshoheit für neue Baugebiete, Liegenschaften und im Verkehrsbereich. Sie können Haushalte und Unternehmen beraten und unterstützen. Damit haben sie einen entscheidenden Einfluss auf die Treibhausgasbelastung der Atmosphäre in der Zukunft. Denn Dank ihrer Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern können hier positive Impulse für Klimaschutz in der Kommune gesetzt werden. Im Zuge von Verkündung eines Klimanotstands oder Zielsetzungen zur kommunalen Klimaneutralität wollen viele den Klimaschutz mit höchster Priorität behandeln. Nun muss es verstärkt in die Umsetzung gehen.

 

Trotz der Corona Pandemie mit drohenden Haushaltssperren oder Einschränkungen von freiwilligen Maßnahmen duldet die Klimakrise keinerlei Aufschub. Gebäude müssen jetzt modernisiert, der Verkehr neu organisiert und die Erneuerbaren Energien ohne Verzögerungen weiter ausgebaut werden.  Wird es bei den Kommunen aber konkret, drohen Jugendhilfeprojekte gestoppt zu werden oder bricht der Kulturbereich zusammen, dann muss die Stadtpolitik entscheiden. Sind keine neuen Schulden mehr vertretbar, könnte der Klimaschutz schnell pausieren.

 
 

Hierzu möchte der Online Salon mit kommunalen Expertinnen und Experten diskutieren.

(Wie) kann die Corona-Pandemie als Chance für den kommunalen Klimaschutz begriffen werden?

 

Grußwort, Einführung: Generalsekretär Alexander Bonde, DBU (Deutsche Bundestiftung Umwelt)

 

Online Podium mit:

Landrätin Anna Kebschull, Landkreis Osnabrück

 

Stadtrat Christian Zierau, Kämmerer Kiel

 

Klimaschutzmanager Frank-Michael Uhle, Rhein-Hunsrück Kreis

 

Projektleiterin Corinna Altenburg, Service- und Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz SK:KK

 

1: Stand beim kommunalen Klimaschutz – Auswirkungen der Corona Pandemie

2: Durchstarten: Wie kommen wir stärker und erfolgreicher aus der Krise

3: Diskussion der Fragen der angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Fragenstellung über Chat)

 

Zusammenfassung und Schlusswort

 

Moderation: Dr. Peter Moser, DBU Zentrum für Umweltkommunikation

 

 

Aufzeichnung
#DBUdigital Online Salon
SharePic #DBUdigital Online Salon