#DBUdigital Online-Forum „Die große Transformation – Nachhaltigkeitsdilemmata und Umgang mit Unsicherheiten“

Digitaler Auftakt DBU-Ausschreibung „Die große Transformation – Nachhaltigkeitsdilemmata und Umgang mit Unsicherheiten, 21. Juni 2021 von 11:00 bis 16:00 Uhr

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) und das UNESCO-Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2015-2019) maßgeblich unterstützt: In mehr als 300 Projekten wurden durch die DBU modellhafte Lösungswege sowie deren Überführung in langfristige Strukturen gefördert.

In dem seit Sommer 2020 laufenden UNESCO-Programm „Education for Sustainable Development: Towards achieving the SDGs (ESD for 2030)“ möchte die DBU gezielt einen inhaltlichen Impuls setzen. Im Rahmen einer Ausschreibung fördert sie daher Projekte zum Themenbereich „Die große Transformation – Nachhaltigkeitsdilemmata und Umgang mit Unsicherheiten“. Konflikte innerhalb und zwischen den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) werden thematisiert.

Mehr als 200 Bewerbungen wurden eingereicht, 14 Projekte werden gefördert. Dabei geht es um eine große Bandbreite von Einzelthemen und Zielgruppen. Sie fokussieren sich auf aktuelle Nachhaltigkeitstransformationen und damit auf grundlegende Umwandlungsprozesse gesellschaftlicher Systeme in Richtung Nachhaltigkeit.

Das breite Themenspektrum umfasst z. B. Dilemmata zwischen (erneuerbarer) Energie und Biodiversität oder auch Zielkonflikte in den Bereichen Klimaschutz und Klimagerechtigkeit, Konsum, Stadtentwicklung oder Landnutzung.

Zielgruppen sind vor allem Kinder und Jugendliche, darüber hinaus Studierende, Lehrende, Ärztinnen und Ärzte oder Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter.

Projektträgerinnen und Projektträger sind NGOs, Institutionen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung, der Inge­nieurinnen- und Ingenieursausbildung, Hochschulen sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Partner in den Vorhaben sind u. a. Kommunen, Landkreise und Gewerkschaften.

Die 14 ausgewählten Projekte werden in der digitalen Auftaktveranstaltung vorgestellt. Zwei Keynotes geben zusätzliche Impulse. Es begrüßen Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, und DBU-Generalsekretär Alexander Bonde.

 

Programm:

Moderation: Dr. Cornelia Soetbeer, Abteilungsleiterin Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz, Deutsche Bundesstiftung Umwelt

 

11:00 Uhr: Begrüßung

Alexander Bonde, DBU-Generalsekretär

 

11:10 Uhr: Grußwort

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, BMBF

 

11:20 Uhr: Keynote mit anschließender Diskussion

Nachhaltigkeit: Ein Dilemma für wen? Von der politischen Herausforderung zur didaktischen Realität

Prof. Dr. Kai Niebert, Universität Zürich, Präsident Deutscher Naturschutzring

 

12:10 Uhr: Kurzvorstellungen der ausgewählten Projekte mit anschließender Diskussion – Teil 1

 

13:15 Uhr: Mittagspause

 

14:00 Uhr: Keynote mit anschließender Diskussion

„Rethinking teaching and learning in light of the great transformation“

Prof. Dr. Arjen Wals, Universität Wageningen (NL)

 

14:45 Uhr: Kurzvorstellungen der ausgewählten Projekte mit anschließender Diskussion – Teil 2

 

15:45 Uhr: Verabschiedung

 

16:00 Uhr: Ende

Unsicherheiten und Dilemmata begleiten die Richtungsfindung. Die DBU-Förderinitiative "Die große Transformation – Nachhaltigkeitsdilemmata und Umgang mit Unsicherheiten" adressiert insbesondere Zielkonflikte, die sich in Form sogenannter Nachhaltigkeitsdilemmata innerhalb und zwischen den Zielen fĂŒr nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) manifestieren.