BNE-Tagung: Potenziale und Grenzen digitaler Medien

Neue Wege in der Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung (BNE) ?! - Potenziale und Grenzen digitaler Medien

GPS, GIS oder PDA – fĂŒr einige ist das nur Fachchinesisch fĂŒr andere ganz klar: Global Positioning System, Geographische Informationssysteme, Personal Digital Assistant. Es handelt sich dabei um digitale und mobile Medien, die in den letzten Jahren nicht nur verstĂ€rkt in der Forschung sondern auch in der Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung (BNE) zur Anwendung kommen.

Die klassische Form des E-Learnings wandert beispielsweise mit der UnterstĂŒtzung mobiler EndgerĂ€te wie PDA's oder Smartphones ins GelĂ€nde. Besteht jedoch tatsĂ€chlich ein Mehrwert durch den Einsatz dieser neuen Medien oder schließen sich digitale Medien und Naturerkundung im Rahmen von BNE gegenseitig aus? Zu dieser Frage veranstalten das Institut fĂŒr Geoinformatik der UniversitĂ€t OsnabrĂŒck und die Abteilung Geographie der PĂ€dagogischen Hochschule Heidelberg eine Tagung.

Die Veranstaltung findet am 23. und 24.2.2012 im Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in OsnabrĂŒck statt und wird von der DBU gefördert. Die Tagung richtet sich an Lehrende aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich sowie an Fachdidaktiker. Das Tagungsprogramm bietet neben FachvortrĂ€gen, einem Markt der Möglichkeiten mit Best-practice-Beispielen und nicht zuletzt ausreichend Raum fĂŒr Diskussionen zu den Potenzialen und Grenzen von digitalen sowie mobilen Medien.

Das Tagungsprogramm und Anmeldeformular finden Sie unter: www.contoo.de/c/neue_wege

Mit GPS die Welt entdecken