Bad Kötzting in Budapest

Der Parkforst Pilis: Wiederherstellung von LebensrÀumen und Umweltbildung
Seit 2008 werden mit UnterstĂŒtzung der EuropĂ€ischen Union und der Ungarischen Staatsoper rund um Pilisvörösvar Projekte zum Schutz und Erhalt des Parkforstes Pilis umgesetzt. Durch die Projektmittel wird der ökologische Umbau der WĂ€lder unterstĂŒtzt und insbesondere gegen invasive Arten, wie den Götterbaum "Ailanthus altissima" vorgegangen. Zudem werden Feuchtgebiete und prioritĂ€re Lebensraumtypen renaturiert. Wieso die einzelnen Maßnahmen wichtig sind, das finden die "Umwelt baut BrĂŒcken"-Reporter wĂ€hrend ihrer Recherche mit der Forstverwaltung des Parkforst Pilis heraus. Invasive Arten und die Schaffung von LebensrĂ€umen fĂŒr Amphibien stehen auf dem Programm. Im Anschluss werden die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus Deutschland und Ungarn in der Madas LĂĄszlĂł Waldschule mehr zum Thema Umweltbildung und WaldpĂ€dagogik erfahren. Als krönenden Abschluss werden sie die Burg VisegrĂĄd mit ihrer spektakulĂ€ren Aussicht ĂŒber das Donauknie besichtigen und uns nachher hoffentlich mit imposanten Pressefotos erfreuen.