SchlagkrĂ€ftiges Netzwerk, das SchĂŒlerfirmen bei der Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger GeschĂ€ftsideen unterstĂŒtzt

Servicestelle „Nachhaltige SchĂŒlerfirmen“ soll eingerichtet werden

Die Bergische Universität Wuppertal entwickelt gemeinsam mit KURS 21 e.V. und dem Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e. V. mit Unterstützung kleinerer und mittlerer Unternehmen Standards zur Qualitätssicherung und Professionalisierung der Schülerfirmenarbeit. Lehrkräfte erarbeiten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern innovative Geschäftsideen für nachhaltige Schülerfirmen. Dazu werden sie in Seminaren qualifiziert und eine Servicestelle „Nachhaltige Schülerfirmen“ wird eingerichtet. Außerdem ist geplant, dass die Schülerinnen und Schüler mit dem „Young Sustainable Entrepreneur Certificate (YSEC)“ bereits während der Schulzeit Leistungspunkte für ausgesuchte Studienrichtungen an der Bergischen Universität Wuppertal erwerben können.

„Nachhaltige Schülerfirmen bieten jungen Menschen hervorragende Möglichkeiten, sich mit heutigen und künftigen relevanten Herausforderungen einer sich rasant ändernden Welt auseinanderzusetzen. Und deshalb ist es das vorrangige Ziel unseres Projektes, die Gründung und den Betrieb nachhaltiger Schülerfirmen auf beste Art und Weise zu unterstützen.“

 
Projektthema
Nachhaltige Schülerfirmen im Bergischen Land
   
Projektdurchführung
Bergische Universität - Gesamthochschule Wuppertal Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal
Tel. 0202 439 2462
E-Mail: dekanat@wiwi.uni-wuppertal.de
Internet: https://www.wiwi.uni-wuppertal.de/de/schumpeter-school/lehrstuehle.html
  

AZ  34240

Wolfgang Kuhn, FakultĂ€t fĂŒr Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics