Filmproduktion »AllgÀuer Berge. Alpine Natur Erleben«

Alpiner Lebensraum Fellhorn

In den Allgäuer Alpen an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich erhebt sich das Fellhorn (2.037 Meter). Im Sommer lädt der Berg zum Wandern und Klettern ein, im Winter gehört er zu den meist besuchten Skigebieten Deutschlands. In der Gipfelstation erwartet die Besucher neben dem Panoramarundblick auf die umliegenden Berge ein Informationszentrum, das die Alpen als einen sich ständig verändernden Landschaftsraum zeigt.

Neue Form des Naturerlebens
Mit dem Ziel, den Besuchern des Fellhorn eine neue Form des Naturerlebens zu eröffnen und dadurch das Bewusstsein für die alpine Umwelt zu schärfen, erweiterte der Verein REGIO Allgäu e. V. mit Sitz in Sonthofen (Bayern) die bestehende Ausstellung »Bergschau 2037« im Frühjahr 2007 um die Multivisionsschau »Allgäuer Berge. Alpine Natur Erleben«. Insbesondere an Schlechtwettertagen, wenn das Bergpanorama von der Aussichtsplattform nicht sichtbar ist, stellt diese Präsentation eine willkommene Alternative dar, die umgebende Alpenlandschaft kennen zu lernen. »Allgäuer Berge. Alpine Natur Erleben« wird als digitale Multivision in Einfeldprojektion präsentiert.

Emotionale Ansprache im Vordergrund
Der etwa zehnminütige Film erzählt die Geschichte eines Bergsommers am Fellhorn und den umliegenden Bergen und erläutert dabei die ökosystemaren Zusammenhänge des Naturraums. Die Zuschauer begeben sich auf eine Reise, auf der sie Pflanzen, Tieren und Menschen begegnen, die mit den schnell wechselnden Lebensbedingungen im Hochgebirge zu leben gelernt haben. Verschiedene Stimmungsbilder wie Jahreszeitenwechsel, Wetterveränderungen, Schneefahnen und Frühjahrsblüher sollen die Besucher vorrangig emotional ansprechen und sie motivieren, genauer hinzuschauen trotz des überwältigenden Panoramas. Ziel ist es, das Besucherverhalten durch Verständnis für die alpine Umwelt an die empfindlichen Ökosysteme anzupassen.

Informationssystem »Bergschau«
»Allgäuer Berge. Alpine Natur Erleben« ist Teil der sogenannten »Bergschau«. Dieses Informationssystem besteht aus zentral gelegenen naturkundlichen Dauerausstellungen wie der »Bergschau 2037« in der Gipfelstation der Fellhornbahn. Infostationen vor Ort in der Natur und mehrere, teilweise grenzüberschreitende Erlebnispfade ergänzen und verknüpfen die Ausstellungen.

Der Gipfel des Fellhorn: VerstĂ€ndnis wecken fĂŒr den Schutz dieses alpinen Lebensraums, ist Ziel der Multivisionsschau.

Projektthema
Bergschau – Filmproduktion
»Wunderwelt Fellhorn. Alpine Natur Erleben«

Projektdurchführung
Verein REGIO Allgäu e. V.
Geschäftsstelle beim Landratsamt Oberallgäu
Oberallgäuer Platz 2
87527 Sonthofen
Telefon 08321|612-349
Telefax 08321|612-67349
nicole.dietrich@lra-oa.bayern.de
www.bergschau.com

Weiterer Förderer