Der »unterirdische« Zoo

Die wachsende wirtschaftliche Nutzung von land- und forstwirtschaftlichen FlÀchen setzt den »Lebensraum Boden« immer stÀrker unter Druck.
Bodenverdichtung und chemische Gefahrenstoffe wie Düngemittel haben gravierenden Folgen für die im Boden lebenden Tiere. Obwohl der Bodenschutz in den letzten Jahren in den Fokus der wissenschaftlichen Diskussion geriet, ist es bis heute nicht gelungen, eine breite Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren. Im Vergleich zu den klassischen Bereichen »Wasser« und »Luft« besteht zum Thema Boden ein großer Nachholbedarf.
Das »Museum am Schölerberg – Natur und Umwelt – Planetarium« hat aus diesem Anlass die Dauerausstellung »unter.Welten – das Universum unter unseren Füßen« entwickelt. Zusätzlich plant der Zoo Osnabrück einen »unterirdischen Zoo« in Form eines erleb-nisorientierten Höhlensystems ins Leben zu rufen.

Das Präsentationskonzept
Präriehunde, Feldmäuse, Graumulle und Maulwurfsgrille: Eine lebendige Tierwelt erwartet den Besucher mit einmaligen Einblicken in den Lebensraum Boden. Sowohl heimische und exotische Säugetiere als auch Insekten stehen mit ihren unterirdischen Wohnbauten im Mittelpunkt des Präsentationskonzepts. Als Botschafter ihres Lebensraumes wecken sie Interesse und Sympathien für den Boden. Transparente Gangsysteme verlaufen über den Köpfen und unter den Füßen der Besucher und erlauben spektakuläre Einblicke in die Gangsysteme und Nester der Bodenbewohner.
Die Besucher bewegen sich durchgehend in einer unterirdischen Erlebniswelt. So entsteht der Eindruck, sich mit den Tieren in der Erde zu befinden. Auf einer spannenden Reise eröffnen sich neue Perspektiven über den Lebensraum Boden und seine Gefährdung durch den Menschen. Die Besucher navigieren in Schlangenlinien durch das labyrinthartige Höhlensystem des unterirdischen Zoos und landen schließlich in der Ausstellung »unter.Welten« des Naturkundemuseums. Die direkte räumliche Verbindung von einem Naturkundemuseum und einem Zoo ist in Deutschland einzigartig. Die Betreiber hoffen so über 700.000 Menschen an das Thema »Lebensraum Boden« heranzuführen.


Projektthema
Der »unterirdische« Zoo

Projektdurchführung
Zoogesellschaft Osnabrück e. V.
Am Waldzoo 2/3
49082 Osnabrück
Telefon 0541|95105-0
Telefax 0541|95105-22
zoo@zoo-osnabrueck.de
www.zoo-osnabrueck.de
Das Modell zeigt den »unterirdischen Zoo« als Bindeglied zwischen Zoo und Naturkundemuseum.