Antifouling-Ersatz fĂĽr Sportboote

Umweltfreundliche Beschichtung von Sportbooten

Seit dem EU-weiten Verbot von Organozinnverbindungen in Antifoulings für Sportboote dominieren selbstpolierende Beschichtungen auf der Basis von Kupfer und Co-Bioziden den Markt. Daneben sind zahlreiche biozidfreie Beschichtungen und Systeme für Yachten entwickelt worden, die in Revieren mit niedrigem Bewuchsdruck erfolgreich vermarktet werden. Doch für den Einsatz in marinen Gewässern bei erhöhtem Bewuchsdruck gibt es immer noch große Unsicherheiten.

Einen vielversprechenden Weg hin zu einem nicht-toxischen Bewuchsschutz bieten langlebige Antihaftbeschichtungen. Denn auf derartigen effektiven Oberflächen sind die Haftkräfte von Bewuchsorganismen nur gering.

Antihaft-Beschichtungen können so gestaltet werden, dass sie nicht nur die Haftkräfte der Bioklebstoffe von Bewuchsorganismen vermindern, sondern auch den Ablöseprozess bei der Reinigung unterstützen. Das Aktivitätsprofil von Sportbooten mit langen Liegezeiten in Häfen und geringen Geschwindigkeiten (unter 10 kn) stellt allerdings hohe Anforderungen an die Funktionalität eines solchen Beschichtungstyps.

Im Rahmen eines Forschungsvorhabens gelang es der Firma MAReCOAT, Oberndorf, ein inertes, toxinfreies Material zu entwickeln, das sich als bewuchsverhindernde Antihaftbeschichtung für Sportboote eignet. Dabei konnte die Beschichtung so konzipiert werden, dass sie sich mit einem Schwamm einfach reinigen lässt.

Testreihe: Während Seepocken das Trägermaterial überwuchern, bleibt die Antihaftbeschichtung frei.

Das entwickelte Beschichtungssystem besteht aus Grundierung, Haftvermittler und Top-Coat (Deckschicht) und ist auf allen gängigen Bootsbaumaterialien (glasfaserverstärkter Kunststoff, Holz, Stahl, Aluminium) anwendbar. Auf erodierende oder austretende Bestandteile wurde dabei konsequent verzichtet. Somit bleibt die hohe Effektivität der Beschichtung über Jahre erhalten.

Eine besondere Herausforderung bestand darin, das Beschichtungsverfahren lösungsmittelfrei zu gestalten. Dies wurde durch eine Spritztechnik erreicht, bei der mithilfe von Zusatzmodulen Verlaufseigenschaften und Filmbildung gesteuert werden können. Die daraus resultierende hohe Oberflächengüte ist für die Funktionalität der Beschichtung von Bedeutung.

Die neue Antihaftbeschichtung ist für alle gängigen Sportboote erhältlich.

Die neue Antihaftbeschichtung wurde zunächst bei Jollen und Booten bis zu 6 m Länge appliziert und nach erfolgreichen Tests auf Kielyachten erprobt.

Inzwischen ist die langlebige Antihaftbeschichtung zur Marktreife gelangt und für alle gängigen Sportboote erhältlich. Bei guter Pflege erreicht die Beschichtung eine Lebensdauer von mindestens fünf Jahren und vereint eine Reihe von technischen, ökonomischen und ökologischen Vorteilen:

Unterwasserschiff mit MAReCOAT®-System beschichtet – tadelloser Zustand nach einer Saison

Projektthema:
Umweltfreundliche Beschichtung von Sportbooten

ProjektdurchfĂĽhrung:
MAReCOAT

Deichweg 5
21787 Oberndorf
Telefon    04772 | 860635
E-Mail: maja.wiegemann@marecoat.net
www.marecoat.net


AZ 27224