Wasser in der Schule: Lehrerfortbildung zur Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung

DBU-Veranstaltung am 26. Februar – Noch Anmeldungen möglich

Osnabrück. Bei uns kommt es sauber aus der Leitung, in ausreichender Menge und zu vertretbaren Kosten: Wasser. Weltweit betrachtet ist Wassermangel jedoch Grund für Hunger, Armut und fehlende Bildung. In der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) – einer Bildung, die Menschen dazu befähigen soll, Herausforderungen der Zukunft vorherzusehen, sich ihnen zu stellen und sie zu lösen – ist Wasser ein Kernthema. Was verbirgt sich konkret hinter dem theoretischen Begriff BNE? Und wie lässt er sich in der Schulpraxis umsetzen? Zu einer regionalen Lehrerfortbildung „Wasser und Nachhaltigkeit – Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Praxis“ lädt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) Lehrkräfte ein am Donnerstag, 26. Februar, von 15 bis 18 Uhr. Veranstaltungsort ist das Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der DBU (An der Bornau 2, 49090 Osnabrück). Anmeldungen sind bis zum 19. Februar möglich.

BNE und Wasser: Konkrete Unterrichtsvorschläge für Lehrerinnen und Lehrer

BNE und Wasser: Wie passt das zusammen? Dieser Beziehung auf den Grund zu gehen – dazu lädt die weltweit größte Umweltstiftung Lehrerinnen und Lehrer ein: Während der Veranstaltung haben sie die Möglichkeit, die interaktive DBU-Ausstellung „WasserWissen – die wunderbare Welt des Wassers“ mittels einer „Entdeckungstour“ kennenzulernen. Den Teilnehmern werden Aufgabenstellungen und Experimente gezeigt, um BNE in ihren Unterricht einzubinden. Diese können sie als konkrete Unterrichtsvorschläge im Schulalltag nutzen.

Anerkannt als regionale Lehrerfortbildung

Die kostenlose Fortbildung wird als regionale Lehrerfortbildung (inklusive Teilnahmebescheinigung) anerkannt und wendet sich an Lehrkräfte aller Fächergruppen der Sekundarstufen I und II. Weitere Informationen: www.dbu.de/550artikel28456_135.html. Anmeldungen sind bis Donnerstag, 19. Februar, möglich (E-Mail: s.jessen@dbu.de, Telefon: 0541/9633-920). Im Anschluss an die Fortbildung können die Teilnehmer um 18.30 Uhr den öffentlichen Vortrag „Klima und Küsten im Wandel“ des Diplom-Biologen Stefan Wittig, BioConsult Bremen, besuchen.

Konkrete UnterrichtsvorschlĂ€ge: WĂ€hrend der regionalen Lehrerfortbildung "Wasser und Nachhaltigkeit" am 26. Februar im ZUK der DBU werden die Teilnehmer zum Beispiel auch mit der chemischen Wasseruntersuchung vertraut gemacht, bei der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler selbststĂ€ndig Stoffe wie Nitrat, Nitrit und Ammoniak untersuchen.

Medien & Infos