Lösungen zum Anfassen fĂŒr die Probleme unserer Zeit

Kostenlose FĂŒhrungen durch neue DBU-Ausstellung „MenschenWelt“ am 1. Oktober zum „Tag der Stiftungen“

Osnabrück. Eine Führung durch ihre neue Ausstellung „MenschenWelt – Nachhaltige Entwicklung innerhalb planetarer Leitplanken“ bietet die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) anlässlich des „Tages der Stiftungen“ am Montag, 1. Oktober, um 11 und 15 Uhr an. Der jeweils einstündige Rundgang durch die Ausstellung findet im DBU-Naturerbe-Gebäude (An der Bornau 2, Osnabrück) statt und ist kostenlos. Ziel der interaktiven Ausstellung ist es, die Konzepte der „planetaren Leitplanken“ und nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen für den Einzelnen greifbar zu machen. Zudem werden vielfältige Lösungen präsentiert, die es bereits heute für die Probleme unserer Zeit, wie beispielsweise den Klimawandel oder den Verlust der biologischen Vielfalt, gibt. Zusätzlich wird es um 16 Uhr einen kurzen Vortrag zur Stiftungsarbeit mit anschließender Führung durch die DBU-Gebäude geben. Um Anmeldung wird gebeten (ausstellungen-dbu@dbu.de, Telefon: 0541/9633-921).

Neun Umweltprozesse, die die Intaktheit des Erdsystems beschreiben

Damit auch künftig das Erdsystem nicht überlastet wird und alle gut leben können, müssen die Menschen innerhalb der „planetaren Leitplanken“ handeln und wirtschaften, so die DBU. Das Konzept wurde entwickelt von Forschern um den Träger des Deutschen Umweltpreises der DBU, Prof. Dr. Johan Rockström. Es benennt neun Umweltprozesse wie Klimawandel, Biodiversität oder Ozeanversauerung, die die Intaktheit des Erdsystems beschreiben, und definiert Grenzbereiche, die nicht überschritten werden dürfen. Die Ausstellung veranschaulicht, welche Rolle die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und die „planetare Leitplanken“ in unserem Alltag spielen.

Zum Tag der Stiftungen am 1. Oktober bietet die DBU kostenlose FĂŒhrungen durch ihre neue Ausstellung „MenschenWelt“ an. Sie macht begreifbar, wie die Erde geschĂŒtzt und im stabilen Gleichgewicht gehalten werden kann.

Medien & Infos