„GrĂŒne Haine des Reisens“: Tagung und Publikation „Alleen in Deutschland“

HochkarĂ€tig besetzte interdisziplinĂ€re Konferenz am 16. und 17. November im ZUK – „Wissenschaftliches Neuland“

Osnabrück/Hörstel. Von Bäumen gesäumte Straßen, als „grüne Haine des Reisens“ von Theodor Fontane besungen, wertvolles Natur- und Kulturgut, Lebensraum zahlreicher Tiere – und gefährdete Orte: Alleen. Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte Tagung „Alleen in Deutschland – Bedeutung, Pflege und Entwicklung“, die am 16. und 17. November im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der DBU in Osnabrück stattfindet, bündelt erstmals interdisziplinäres Wissen über Alleen. „Mit dieser Tagung, aber auch mit dem parallel erscheinenden gleichnamigen Fachbuch betreten wir wissenschaftliches Neuland,“ zeigt sich DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde begeistert. Anlässlich der Veranstaltungseröffnung findet in Hörstel/Kreis Steinfurt eine Alleenpflanzung durch hochrangige Vertreter von Bundes- und Landesministerien, von Denkmal- und Naturschutz und Lokalpolitiker vor Ort statt.

Chancen und Risiken für den Erhalt der historischen Kulturlandschaften - Experten diskutieren

Namhafte Experten aus Denkmalpflege, Naturschutz, Landschaftsarchitektur, Biologie, Baumpflege, Recht und Verkehr werden während der Konferenz die Bedeutung und den Wert von Alleen, aber auch Erhaltungs- und Revitalisierungsmaßnahmen aufzeigen. Sie referieren zum Beispiel deren Nutzungsgeschichte, ihren ökologischen Wert, verkehrstechnische Probleme oder ihre rechtliche Schutzmöglichkeiten. „Wir wollen Chance und Risiken sowie Lösungswege für den Erhalt dieser einmaligen, aber zunehmend bedrohten historischen Kulturlandschaften identifizieren“, erläutert Brickwedde. Die Veranstaltung wende sich nicht nur an ein Fachpublikum, sondern auch an eine breite Öffentlichkeit. „Für uns bietet die Tagung die Chance zur Öffentlichkeitsarbeit in Sachen ‚Alleen’ mit hoher Außenwirkung“, erläutert Ingo Lehmann, Vorsitzender der Alleenschutzgemeinschaft e. V. (ASG). Organisiert von der ASG und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), wird die Konferenz gefördert durch die DBU, das Landesamt für Denkmalpflege Schleswig-Holstein, Lorberg Baumschulerzeugnisse und die Datenbankgesellschaft mbH.

Alleenpflanzung in Steinfurt - Prominente setzen sich ein

Öffentliche Aufmerksamkeit für den Alleenschutz schaffen – darum geht es auch bei der Alleenpflanzung in Hörstel im Kreis Steinfurt anlässlich der Veranstaltungseröffnung am Donnerstag, 16. November: Ab 10 Uhr werden Alleenbäume an der Kreisstraße 38 neu und an der Landesstraße 591 ergänzend von prominenten Tagungsteilnehmern gepflanzt werden. Diese Anpflanzung ist auch Teil der Kampagne „Deutsche Alleen – Durch nichts zu ersetzen“ des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und der ASG zum Schutz und Erhalt der Alleen in Deutschland (www.alleen-fan.de) sowie der „Initiative zur Pflanzung von 100 Alleen in ganz Nordrhein-Westfalen“.

Hinweis an die Redaktionen: Wir bitten Sie, diese Pressemitteilung auch als Einladung zur Tagung am 16. und 17. November in Osnabrück bzw. zum Pressetermin anlässlich der Alleenpflanzung am 16. November ab 10 Uhr in Hörstel im Kreis Steinfurt zu verstehen, an der Dr. Elsa Nickel, Ministerialdirigentin, Abteilung Naturschutz, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn; Dr. Alexander Schink, Staatssekretär, Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf; Ingo Lehmann, ASG-Vorsitzender, Wismar; Dr. Michael Rohde, Gartendirektor der SPSG, Potsdam; Prof. Albert Schmidt, Präsident der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V., Bonn; Stefan Lorberg, Lorberg Baumschulerzeugnisse, Tremmen, und weitere leitende Spitzenvertreter der örtlichen Kommunalpolitik teilnehmen werden.

Ansprechpartner für Fragen zum Projekt: Ingo Lehmann, Vorsitzender Alleenschutzgemeinschaft e. V. (ASG), Turnerweg 09, 23970 Wismar, Telefon (dienstlich): 0385/ 5888209, ingo.lehmann@freenet.de, www.alleenschutzgemeinschaft.de, www.alleen-fan.de

Alleen in Deutschland: Das Wissen ĂŒber dieses Kulturgut wird erstmals wĂ€hrend einer DBU-Tagung interdisziplinĂ€r diskutiert.