Graslöwe zu Besuch im Löwengehege

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und Verkehrsgemeinschaft OsnabrĂŒck (VOS) mobilisieren am "Tag der Umwelt" Kinder fĂŒr die Umwelt
OsnabrĂŒck. Löwen liegen im Schatten einer Palme und genießen die savannenĂ€hnlichen Temperaturen im Zoo OsnabrĂŒck. Plötzlich schrecken sie hoch. Ein fremder Artgenosse mit einer grĂŒnen MĂ€hne betritt das Areal und stiehlt ihnen die Schau. Im Schlepptau Kinder, Kameras und neugierige Blicke anderer Zoobesucher. Hier geht es heute um die Umwelt. Konkret um umweltfreundliche MobilitĂ€t von Kindern und ihren Eltern. AnlĂ€sslich des internationalen Tages der Umwelt, dem 5. Juni, gewinnen sechs von ĂŒber 2.000 Teilnehmern an der Gemeinschaftsaktion der Initiative Graslöwen TV und der Verkehrsgemeinschaft OsnabrĂŒck (VOS), "Auf die Tatzen fertig los", freie Eintritte in Erlebnisausstellungen und in den Zoo. "Wir möchten Kinder und ihre Eltern fĂŒr den öffentlichen Personennahverkehr begeistern und ihnen umweltfreundliche MobilitĂ€t frĂŒhzeitig ans Herz legen", erklĂ€rt Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde, GeneralsekretĂ€r der DBU.

Graslöwentickets seit April abgestempelt

Seit Anfang April fahren OsnabrĂŒcker Kinder mit dem Bus fĂŒr die Umwelt, heißt es in einer Pressemitteilung der DBU. DafĂŒr wurden alle Grundschulen in OsnabrĂŒck und dem Landkreis angeschrieben und zur Teilnahme aufgerufen. Die SchĂŒler stempelten bei jeder Fahrt ein Graslöwenticket ab. Das komplettierte Heftchen war die Eintrittskarte fĂŒr die Verlosungsaktion der Preise.

Bus - ein umweltfreundliches Fortbewegungsmittel

Ein eigens gestalteter Graslöwenbus verkehrt zur UnterstĂŒtzung der Aktion ein ganzes Jahr auf allen Linien in und um die Stadt. "Den Bus nicht nur als traditionelles Fortbewegungsmittel nutzen, sondern ihn als umweltfreundlichen, bequemen und attraktiven Partner schĂ€tzen zu lernen", wĂŒnscht sich Stadtwerke Vorstand Dr. Stephan Rolfes.

Grundschulkinder fĂŒr DBU besondern wichtig

Die Initiative "Graslöwen TV", ein Kooperationsprojekt der (DBU) und des Kinderkanals von ARD und ZDF (KI.KA) entwickelt spannendes Umweltfernsehen fĂŒr GrundschĂŒler, um sie zum umweltaktiven Handeln zu motivieren. "Lokale Partner und der direkte Kontakt zu den Kindern sind uns besonders wichtig, um nahe an unserer Zielgruppe, den 6- bis 10JĂ€hrigen zu sein", betont Brickwedde, der besonderen Wert darauf legt, dass sich Umweltbildung an Kinder wendet.
Die glĂŒcklichen Gewinner mit DBU-GeneralsekretĂ€r Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde (l.)und Stadtwerke-Vorstand Dr. Stephan Rolfes.
Aus den HÀnden von DBU-GeneralsekretÀr Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde (l.) und Stadtwerke-Vorstand Dr. Stefan Rolfes nahmen die Kinder die Preise entgegen.