DBU-Ausstellung „Klimawerkstatt“ ist „AusgewĂ€hlter Ort“ im Land der Ideen

Deutsche Bank-ReprĂ€sentant ĂŒberreicht Auszeichnung − Sonderaktion zur Artenvielfalt: Jugendliche bauen Lebensturm fĂŒr Tiere

Osnabrück. Vögel, Igel, Bienen, Spinnen und Käfer finden ab sofort eine neue Heimat im Park der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU): Mit dem Bau eines rund vier Meter hohen Lebensturms für Tiere feierte die DBU in Osnabrück heute die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2010“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Prämiert wurde die weltweit größte Umweltstiftung für ihre interaktive Wanderausstellung „Klimawerkstatt“, die bis Sommer 2011 im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der DBU zu sehen ist. Uwe Hadeler von der Deutschen Bank überreichte den „Land der Ideen-Pokal“ und eine von Schirmherr Bundespräsident Horst Köhler unterzeichnete Urkunde an DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde

Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ zeigt Innovations- und Gestaltungskraft Deutschlands

Hadeler betonte bei der Übergabe: „Der Wettbewerb ‚365 Orte im Land der Ideen‘ zeigt die Innovations- und Gestaltungskraft Deutschlands. Die DBU mit ihrer Förderarbeit trägt entscheidend dazu bei. Die neue Wanderausstellung mache beispielhaft deutlich, wo die Herausforderungen der Zukunft lägen und wie aktiver Klimaschutz aussehe.“

DBU unter 2.200 Orten ausgewählt

Brickwedde freute sich: „Unter 2.200 Orten wurden wir für diese besondere Auszeichnung ausgewählt – und das nach 2006 und 2008 bereits zum dritten Mal.“ Junge Menschen für den Umwelt- und Klimaschutz zu sensibilisieren, sei ein wichtiges Anliegen der Stiftung. Dabei gehe es insbesondere darum, konkrete Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen und zu eigenem Handeln zu ermutigen, so Brickwedde.

Prämierte Ausstellung "Klimawerkstatt" lädt zur Entdeckungstour ein

Die prämierte DBU-Wanderausstellung „Klimawerkstatt – Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ informiert über die Ursachen und Folgen des Klimawandels und zeigt Lösungsansätze mit praktischen Handlungsoptionen zum Schutz des Klimas und der Umwelt. An acht Stationen mit insgesamt 24 Experimenten lädt die Ausstellung interessierte Besucher ein, auf Entdeckungstour zu gehen und die Zusammenhänge zwischen persönlichem Energieverbrauch, Kohlendioxid-Ausstoß und Klimawandel zu erforschen. Dabei werden auch die Veränderungen von Ökosystemen, die Auswirkungen auf die biologische Vielfalt und die sozialen Aspekte des globalen Wandels thematisiert.

Sonderaktion zur Preisverleihung: Jugendliche bauen Lebensturm für Tiere

Anlässlich der Preisverleihung fand eine Sonderaktion zur Artenvielfalt statt, an der sich 24 Jugendliche beteiligten: Neun Schüler der Ernst-Klee-Schule aus Mettingen, einer Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung, und 15 Jugendliche des Bildungswerkes der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW), Osnabrück, erbauten aus Holz, Heu, Laub, Steinen, Reisig und weiteren Materialien gemeinsam einen Lebens- und Nistplatz für verschiedene Kleintiere und Insekten. „Der Lebensturm im Park der DBU ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich soziale Projekte mit Naturschutzengagement verbinden lassen“, erläuterte Brickwedde die Aktion.

"Deutschland - Land der Ideen" ist größte Veranstaltungsreihe Deutschlands

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie. Ihr Ziel ist es, im In- und Ausland ein zeitgemäßes Deutschlandbild zu vermitteln und die Stärken des Wirtschaftsstandortes Deutschland zu betonen. Die Deutsche Bank engagiert sich bereits seit fünf Jahren an der Seite der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ für Deutschlands größte Veranstaltungsreihe „365 Orte im Land der Ideen“. „Jeden Tag sehen wir, wie durch das enorme Potenzial, das hier in der Region steckt, das bundesweite Netzwerk an Ideen wächst“, begründete Hadeler das Engagement der Bank.

Die DBU ist "AusgewÀhlter Ort 2010" im Land der Ideen. DBU-GeneralsekretÀr Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde (Mitte) nimmt die Auszeichung entgegen von Uwe Hadeler und Christiane Tecklenburg-Busche, beide Deutsche Bank.
Ließen sich vom Regen nicht abschrecken: SchĂŒler der Ernst-Klee-Schule und des Bildungswerkes der NiedersĂ€chsischen Wirtschaft bauen gemeinsam im Park der DBU einen Lebensturm fĂŒr Tiere. Uwe Hadeler, Deutsche Bank (hinten links im Bild) und DBU-GeneralsekretĂ€r Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde (mittig, mit grĂŒnem Regenschirm) freuen sich ĂŒber die gelungene Aktion.

Medien & Infos