„Aktuelle Trends und Entwicklungen in der Umweltkommunikation“: DBU-Akademie

9. bis 14. Juni: 19. Internationale Sommerakademie der DBU in Ostritz – Fach-Forum fĂŒr Wissenschaft und Praxis

OsnabrĂŒck/Ostritz. „Aktuelle Trends und Entwicklungen in der Umweltkommunikation“ – so lautet das Thema der 19. Internationalen Sommerakademie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Sie findet statt vom 9. bis 14. Juni im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal in Ostritz (Sachsen). Ob Naturwissenschaftlich-technische Bildung, Konsum- und Kaufentscheidungen oder Energiewende: „Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen spielen gesellschaftlich mehr denn je eine entscheidende Rolle“, ordnet DBU-GeneralsekretĂ€r Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde das Tagungsthema ein. Die DBU stelle ein abwechslungsreiches Programm aus hochrangig besetzten VortrĂ€gen und ExpertengesprĂ€chen, Arbeitskreisen und Exkursionen bereit. Online-Anmeldungen sind bis zum 29. April unter www.dbu.de/marienthal möglich. Dort steht auch das ausfĂŒhrliche Programm zur VerfĂŒgung.

Brickwedde: "Wir bringen Fachleute aus Wissenschaft und Praxis zusammen"

„Wir bringen Fachleute aus Wissenschaft und Praxis zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch aktueller Problemstellungen und Forschungsergebnisse zusammen“, so der DBU-GeneralsekretĂ€r. Fragestellungen der Sommerakademie seien zum Beispiel: Auf welche Erfolge blickt die Dekade der Vereinten Nationen „Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung“ zurĂŒck? Welche methodischen Strömungen werden derzeit diskutiert? Welche Kommunikationsfelder sind innovativ? Welche Herausforderungen und Chancen auch im Hinblick auf die Energiewende liegen noch vor uns?

Montag, 10. Juni: Auftaktreferat von Prof. Dr. Ernst Ulrich von WeizsÀcker

Zum Auftakt am Montag, 10. Juni, wird Prof. Dr. Ernst Ulrich von WeizsĂ€cker, Co-PrĂ€sident des “Club of Rome“ und TrĂ€ger des Deutschen Umweltpreises der DBU, auf eine nachhaltige Entwicklung als globale Herausforderung eingehen. Nach diesem Aufriss folgen zwei VortrĂ€ge aus Sicht der Bildung. Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der Dekade „Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung 2005-2014“ der Vereinten Nationen (United Nations, UN), geht der Frage nach: „Trends in der Umweltkommunikation – scheitern wir am Erfolg?“. Was Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung hin zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise ohne fossile Rohstoffe leisten kann, dazu referiert Prof. Dr. Lenelis Kruse-Graumann, die auch Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission ist. Nach Impulsreferaten am Nachmittag zur Bedeutung der Umweltkommunikation fĂŒr die Wirtschaft, die Zivilgesellschaft, die Medien und die Bildung endet der erste Veranstaltungstag mit einer Podiumsdiskussion.

Ab Dienstag, 11. Juni: Parallele Arbeitskreise

Am Dienstag, 11. Juni, beginnen drei parallel stattfindende Arbeitskreise zu den Themen „Kluge Köpfe fĂŒr große Aufgaben – Trends der Umweltbildung in SchĂŒlerlaboren‘“, „Neue Wege der Umweltkommunikation fĂŒr Wirtschaft und Verbraucher“ und „Lernen in Medienwelten“. In allen Arbeitskreisen werden auch beispielhafte DBU-Modell-Projekte prĂ€sentiert.

Ausblick "Umweltkommunikation 2030"

Nach einem Exkursionstag mit vier parallelen Programmangeboten, die nach Dresden, zum Schloss Frydlant (Tschechien), in den Naturpark Zittauer Gebirge und in die Stadt Zittau fĂŒhren, werden die Arbeitskreise am Donnerstag fortgesetzt. Themen sind „Kinder und Jugendliche fĂŒr Natur- und Umweltschutz begeistern“, „BĂŒrgerbeteiligung, Konfliktmanagement und Interessenausgleich in der Praxis“ und „Lernen in Erlebniswelten“. Am letzten Tagungstag werden mit dem Ausblick „Umweltkommunikation 2030“ die perspektivischen Entwicklungen aus Sicht verschiedener gesellschaftlicher Akteure „unter die Lupe“ genommen. Sie werden in einer abschließenden Runde mit allen Akademieteilnehmern diskutiert. Die Konferenzsprache ist Deutsch, eine Übersetzung erfolgt nicht. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist – abgesehen von Übernachtungs- und Verpflegungskosten – kostenfrei.

Im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal in Ostritz (Sachsen) findet vom 9. bis 14. Juni die 19. Internationale Sommerakademie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) statt. Thema der Tagung: „Aktuelle Trends und Entwicklungen in der Umweltkommunikation“

Medien & Infos