Förderthema 7: Ressourceneffizienz durch innovative Produktionsprozesse, Werkstoffe und OberflÀchentechnologien

Die Verringerung des Rohstoff- und Materialverbrauchs sowie die Minimierung von Schademissionen sind zentrale Herausforderungen, das Ziel einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu erreichen. Innovative Produktionsprozesse, Werkstoffe und OberflĂ€chentechnologien gewinnen fĂŒr die Effizienzsteigerung von Produkten zunehmend an Bedeutung. Gefördert werden innovative LösungsansĂ€tze zur Senkung des Ressourcenverbrauchs ĂŒber den gesamten Lebenszyklus.

So können produktionsintegrierte Maßnahmen, der Einsatz neuer Werkstoffe und OberflĂ€chenfunktionalitĂ€ten und eine Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft beispielsweise durch die BerĂŒcksichtigung einer effizienteren RĂŒckfĂŒhrbarkeit bei der Produktentwicklung oder neue Trennverfahren fĂŒr Verbundwerkstoffe Projektziele sein. Ressourceneffizienz sollte zudem vermehrt als Content in Bildungsprojekte zur Förderung von Nachhaltigkeitswissen und -kompetenzen sowie von qualifiziertem FachkrĂ€ftenachwuchs einfließen.

Es geht um innovative Ressourcenverbrauchssenkung durch vorwettbewerbliche Entwicklungsprojekte im Mittelstand und um praxisnahe Projekte der Bildung bzw. Forschung mit möglichst ganzheitlicher Betrachtung und modellhaften LösungsansÀtzen.

FörderfÀhig sind insbesondere:

Projektbeispiele aus diesem Förderthema:

Interesse?

Förderung beantragen!

ErgĂ€nzend zur Projektförderung vergibt die DBU auch Promotionsstipendien zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und Fellowships fĂŒr Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus Mittel- und Osteuropa (MOE).

Kontakt

Felix Gruber
DBU: Umwelttechnik: Abteilungsleitung
+49 541 9633-200
Dr. Katrin Anneser
DBU: Umwelttechnik: Energie
+49 541 9633-242
Dr. Volker Berding
DBU: Umweltforschung: Ressourcenmanagement
+49 541 9633-310
Verena Exner
DBU: Umweltkommunikation und KulturgĂŒterschutz, Internationale Förderung: Berufsbildung und Konsum
+49 541 9633-440
Dr.-Ing. Jörg R. LefÚvre
DBU: Umwelttechnik: Umwelt- und gesundheitsfreundliche Verfahren und Produkte
+49 541 9633-210
Dr. Michael Schwake
DBU: Umwelttechnik: Umwelt- und gesundheitsfreundliche Verfahren und Produkte
+49 541 9633-212
Fabian VorlÀnder
DBU: Umwelttechnik: Green Start-up
+49 541 9633-220