Firmenportrait Hans Huber AG

Maschinen- und Anlagenbau, Industriepark Erasbach A1, 92334 Berching, Telefon: 08462/ 201-0, Telefax: 08462/ 201-810, info@huber.de, www.huber.de
Vorstand: Dipl.-Ing. Hans G. Huber, Karl-Josef Huber, Dr. Johann Grienberger

Tochterfirmen in: Deutschland, Frankreich, ├ľsterreich, Polen, Schweden, Singapur, Tschechien, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Schweiz, Bulgarien, Gro├čbritannien, S├╝dafrika, Spanien, Italien, China und der Slowakei. Mit ├╝ber 45 Tochterunternehmen, Auslandsb├╝ros und Repr├Ąsentanten geh├Ârt die Huber AG in der Abwasser-/Schlammbehandlung und Prozesstechnik weltweit zu den f├╝hrenden Unternehmen und erzielt mit rund 750 Mitarbeitern ├╝ber 108 Millionen Euro Umsatz j├Ąhrlich.

Geschichte: Seit Johann Huber im Jahr 1872 in einen bestehenden Kupferschmiedbetrieb einheiratete, wird die Firma von der Familie Huber gef├╝hrt. Von Anfang an stand die Firma in enger Beziehung zu Trink- und Abwasser. Als Kupferschmiede fertigte die erste Generation Beh├Ąlter und Anlagen f├╝r Brauereien und Lebensmittelbetriebe. Systematisch wurden diese Erfahrungen ausgebaut und den jeweiligen Notwendigkeiten der Entwicklung angepasst.

Aus dem Werkstoff Kupfer entwickelte sich die Edelstahlverarbeitung. Maschinen und Anlagen, Produkte f├╝r Trinkwasser und Abwasser wurden stetig weiterentwickelt. Heute verarbeitet die Huber AG ausschlie├člich Edelstahl und stellt Maschinen- und Ausr├╝stungsteile f├╝r die Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie f├╝r die Fest-/ Fl├╝ssigtrennung her. Ein Standbein der Leistungspalette sind die eigengefertigten und zum Gro├čteil standardisierten Produkte, die in einer intensiven Entwicklungsarbeit in engem Kontakt mit dem Anwender entstanden. Als Pionier konnte die Huber AG viele Innovationen im deutschen Markt einf├╝hren, durch Patente sch├╝tzen und weltweit erfolgreich vertreiben.

Tradition und Fortschritt, Werkstoffkenntnis und Kundenn├Ąhe f├╝hrten zur Entwicklung der heutigen Produkte. Hauptsitz der Firma Huber ist wie zu Beginn vor mehr als 130 Jahren die ├╝ber 1100 Jahre alte Stadt Berching (Bayern).

Produkte: Die Huber AG bietet eine vollst├Ąndige Produktpalette f├╝r folgende Bereiche: Mechanische Abwasserreinigung (Siebung, Behandlung von Rechengut und Sand, Behandlung von Regenwasser), Schlammbehandlung (Siebung, Eindickung, Entw├Ąsserung, Trocknung, Thermische Verwertung), Membrantechnologie (Filtration, Sedimentation, Trinkwasseraufbereitung), dezentrale Abwasserbehandlung, Ausr├╝stungsteile aus Edelstahl und Service.

Forschung: Die Hans Huber AG forscht und entwickelt nach eigenen Angaben im Wassersektor mit j├Ąhrlich drei Prozent des Umsatzes. Rund 20 Prozent der Mittel gehen dabei in die Fortbildung der Mitarbeiter. Forschungsgelder aus Europa hat das Unternehmen bisher kaum erhalten, zumindest nicht direkt. F├╝r den Mittelstand ist es notwendig, dass die einzelnen Forschungsprojekte nicht zu komplex und umfangreich, sondern abgegrenzt und mit Hilfe eines kleinen Clusters (Universit├Ąt) durchf├╝hrbar sind.

Qualit├Ątsanspruch: Qualit├Ąt ist f├╝r die Huber AG nicht nur ein Schlagwort, sondern Ma├čstab und Ziel ihrer Anstrengungen. Qualit├Ąt bezieht sich dabei auf Produkte, auf Leistungen und Service. Ihre Aktivit├Ąten und innovativen L├Âsungen auf dem Qualit├Ątssektor wurden 1999 vom bayerischen Staatsministerium f├╝r Wirtschaft mit dem ersten Preis f├╝r Unternehmensqualit├Ąt der mittelst├Ąndischen Industrie ausgezeichnet. Das Unternehmen ist zertifiziert nach ISO 9001 und ISO 14001.

Umweltverpflichtung: Die Hans Huber AG versteht sich selbst als Technologieunternehmen f├╝r den Umweltschutz. Mit ihren Produkten will sie moderne, wirtschaftliche und effektive Leistungen in der Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Prozesswasseraufbereitung und Schlammbehandlung bieten. Die Wirkung der Produkte auf die Umwelt wird ├╝ber die gesamte Lebens- und Nutzungsphase bereits bei der Konstruktion beachtet. Diesem Gedanken haben sich alle Mitarbeiter des Hauses verschrieben.